AKTUELL

Neue Einträge

05.01.2020

 

05.01.2020

 

04.01.2020

 

04.01.2020

 

04.01.2020

 

02.01.2020

 

27.12.2019

 

24.12.2019

 

02.12.2019

 

16.11.2019

REGENBOGEN: Zündi

 

ZUHAUSE GEFUNDEN: Balu & Simba

 

ZUHAUSE GESUCHT: Kayla & Juno

 

REGENBOGEN: Nala

 

ZUHAUSE GEFUNDEN: Pebbles & Bonny & Stitch

 

Neujahrsansprache - siehe unten

 

Jahresrückblick - siehe unten

 

Weihnachtsgruß - siehe unten

 

ZUHAUSE GESUCHT: Resi

 

ZUHAUSE GEFUNDEN: Max & Moritz

02. Januar 2020

Klaus und ich wünschen Euch ein glückliches und vor allem gesundes Jahr 2020

 

Wir hoffen, dass das kommende Jahr ein wenig Ruhe einkehren lässt, hat uns 2019 doch sehr an unsere Grenzen gebracht. Doch wir schauen vorwärts und vertrauen auf die Zukunft und sind dankbar für alles was uns das Leben geschenkt hat.

 

Danke an unser Team, ihr seit SUPER

Danke an die, die uns unterstützen, sei es durch Geld- und Sachspenden, durch ihren persönlichen Einsatz, oder einfach nur fürs Zuhören.

Danke  denen, die verantwortungsvoll gegenüber ihren Tieren gehandelt haben, indem sie erkannt haben, dass sie ihren Tieren nicht mehr gerecht werden. Es erfordert Mut dies zu erkennen und auch einzugestehen.

Danke, dass ihr uns vertraut und Eure Tiere in unsere Hände gegeben habt. Leider gibt es so viele, die den für sie leichtesten Weg gehen, sie setzen die Wusels ohne Skrupel oder Mitleid aus und nehmen somit billigend in Kauf, dass diese, wenn sie nicht gefunden werden, qualvoll verenden.

Danke, allen, die um Beratung gebeten haben, für die Umsetzung unserer Vorschläge zur Verbesserung ihrer Frettchenhaltung.

 

Danke an unsere Tierheime für das uns entgegen gebrachte Vertrauen.

Danke unseren Tierärzten für die tolle Betreuung.

 

Danke auch an jene, die uns ihre alten Tiere anvertraut haben und sich um diese weiterhin in finanzieller Form kümmern.

Danke aber auch denen, die ihre Tiere, weil sie nicht alleine leben sollen, in unsere Hände geben und uns aus finanziellen Gründen nicht unterstützen können.

 

Danke unseren 14 Frettls, die wir in 2019 zum Regenbogen begleiten durften, wir vermissen Euch sehr und sind dankbar für die vielen schönen Stunden mit Euch.

Danke auch für die gute Zusammenarbeit mit einigen tollen Frettchenhilfen!

Danke vor allem allen, die sich Frettchen bei uns geholt haben und ihnen eine artgerechte und liebevolle Heimat schenken. Ohne Euch gäbe es keine funktionierenden Frettchenhilfen!

 

Auf dass uns das neue Jahr Liebe, Zuversicht und ganz viel Herzenswärme schenke.

Eure Bärbel und Klaus

27. Dezember 2019

Jahresrückblick 2019

 

Liebe Alpenfrettchenfreunde,

 

ich habe sehr lange überlegt, ob und wie ich diesen Rückblick schreibe.

Nun traue ich mich einfach mal, unsere Lage zu schildern und hoffe auf Verständnis und ganz besonders hoffe ich dringend auf Hilfe.

 

Klaus und ich versorgen hier im Durchschnitt 30 Frettchen, 365 Tage im Jahr, immer mit ganz viel Fürsorge und Liebe. Über 40 Abgabe-Frettchen konnten wir alleine in 2019 zu einem neuen Zuhause verhelfen. Wir leisten diese Arbeit natürlich ehrenamtlich.

 

Nachdem wir einige Jahre die gesamten Kosten alleine, also privat getragen haben, wurde uns klar, so kann es nicht weitergehen. Trotz vieler Verzichte wurde die finanzielle Belastung einfach zu hoch.

So gründeten wir 2017 den Verein Alpenfrettchen e.V.  Wir dachten, wenn unsere Arbeit als gemeinnützig anerkannt  ist und wir zudem einen Sachkundenachweis vorweisen können, gewinnen wir viele Fördermitglieder, die für ihre Spenden dann ja auch eine Spendenquittung erhalten. Leider haben wir bisher nur 16 Mitglieder gewinnen können.

 

Im Januar 2018 ist der Papa von Klaus im Alter von 99 Jahren verstorben, er hat uns ein Haus mit großem Garten hinterlassen. Wir haben mit unseren gesamten Ersparnissen  und einem sehr hohen Darlehen dieses Haus saniert und „Frettchen gerecht“ umgebaut. Dabei sind sieben Frettchen-Zimmer mit 2 großen Terassen, 3 große Freiläufe im Garten und ein Außengehege mit Hütte entstanden. Insgesamt 170 m2 Fläche unseres Hauses und 500 m2 Außenfläche  stellen wir den Alpenfrettchen unentgeltlich  zur Verfügung.

Wir haben den Verein in 2018 mit 5.300,00 € und in 2019 mit 4.500,00 €  aus eigenen Mitteln unterstützt. Zusätzlich tragen wir die gesamten Unkosten. Für den Stromverbrauch müssen wir für 2018 1.700,00€ nachzahlen, das bedeutet wir haben nur für das Tierheim Stromkosten in Höhe von ca. 100,00 € monatlich (täglich 3 bis 4 Waschmaschinenladungen plus Trockner für Frettchenwäsche, Belüftungsanlage und Trockenanlage im Keller, 3 Gefrierschränke, 1 Spülmaschine, Licht) Dazu kommt dann noch die Wasser- Kanalgebühr.

Da wir gleichzeitig eine Hospizabteilung mit immer mindestens 13 nicht mehr vermittelbaren Tieren betreuen und zudem die Aufnahmetiere oft in sehr schlechtem Gesundheitszustand sind, fallen bei uns natürlich auch sehr umfangreiche Tierarztbesuche mit enormen Kosten an (Jährlich durchschnittlich 9000,00 €)

Futter- und Streukosten, sowie sonstiges Zubehör belaufen sich auf durchschnittlich 10.500,00 € jährlich

Wir erhalten keinerlei staatliche Fördermittel, weil wir nur eine Tierart in unserem Tierheim  aufnehmen!

Wir können den Verein in Zukunft nicht mehr in dieser Größenordnung unterstützen, da wir unser Bau- Darlehen tilgen müssen und alle Unkosten tragen.

 

Was auch ein sehr großes Problem ist, wir finden hier niemanden, der uns ehrenamtlich bei unserer täglichen Arbeit unterstützt. Da auch ich nicht jünger werde, kann ich die Flut an Arbeit nicht mehr lange alleine bewältigen. Schon eine Putzhilfe für die Frettchenunterkünfte  wenigstens einmal wöchentlich wäre eine riesen Erleichterung. Leider gibt es diese nicht kostenlos.

 

Der Antrag auf Fördermitgliedschaft ist auf dieser Website rechts oben zu finden.

 

Trotz einiger weniger tollen Menschen, die uns unterstützen, reicht das Geld nicht aus, um dieses Projekt in dieser Größenordnung zu tragen. Wir brauchen einfach mehr Fördermitglieder. Um dies zu erreichen, haben wir uns ein zusätzliches Projekt geschaffen:

 

Eine Ferienwohnung, in der Menschen mitsamt ihrer Frettchen Urlaub im schönen Allgäu machen können. Jeder, der bei uns Fördermitglied ist, hat die Möglichkeit die Unterkunft zu buchen. Die damit erzielten „Spenden“ kommen ausschließlich den Alpenfrettchen zu Gute.

Wie die Wohnung aussieht, zeigt das Video:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir würden uns riesig über positive Resonanz freuen.

Wie könnt ihr uns nun konkret helfen:

• Werdet Fördermitglieder und lasst uns einen monatlichen Betrag zukommen, der uns bei der Versorgung der Tiere unterstützt. Das Geld fließt natürlich vollständig in die Tierhilfe.

• Unterstützt uns mit der Übernahme von Patenschaften für Hospiztiere

• Macht ein paar Tage Urlaub bei den Alpenfrettchen.

• Vielleicht findet ihr in eurem Umfeld Sponsoren, die sich in der Tierhilfe engagieren wollen.

Werdet aktiv! Jede noch so kleine Unterstützung hilft uns. Wir brauchen diese Hilfe dringend, um die Alpenfrettchen in diesem Umfang aufrecht zu erhalten.

 

 

Kommt gut ins neue Jahr und habt viel Gesundheit und Glück in 2020. Auch für Eure tierischen Familienmitglieder nur das Allerbeste!

 

Danke von ganzem Herzen unserem Team, unseren Helferlein, die uns bei so manchem Transport oder Unterbringung der Tiere unterstützen. Danke auch an unsere Tierärzte, die uns zuverlässig zur Seite stehen.

Danke vor allem meinem geliebten Klaus, ohne ihn gäbe es keine Alpenfrettchen.

 

Eure Bärbel

24. Dezember 2019

Frohe Weihnacht 2019

 

Liebe Alpenfrettchen-Freunde

Wir wünschen Euch frohe und friedvolle Weihnachten. Habt viele schöne Stunden im Kreise Eurer Lieben und ganz viel kuschelige Momente mit Euren felligen Lieblingen.

 

Herzliche Grüße

Eure Bärbel und Klaus mit samt unserem tollen Team.

 

16. November 2019

Hades in bester Gesellschaft

 

Hades hat seine neuen Kumpels gefunden.

Siehe unter

Zuhause Gefunden: Max & Moritz

09. Oktober 2019

Hades sucht ganz dringend handfeste Wuselgesellschaft

 

Hallo, ich bin Hades, ich bin 3 Jahre alt und sehr alleine.

Mein Zuhause ist in Schwäbisch Hall.

Vor 3 Wochen war ich bei den Alpenfrettchen zu Besuch, dort hat es mir gut gefallen, nur die Damen, die mir dort vorgestellt wurden waren nicht so sehr meine Liga. Nun ja, erst mal hab ich die Mädels machen lassen, nach ein paar Stunden intensiver Beobachtung hab ich mich aber klar entschieden: die dürfen keinesfalls bei mir einziehen. Das sind eindeutig Bayern, fehlt nur noch, dass die n Dirndl anziehen.

Nana, in mein Schwabenländle passen die net.

Ich brauche einen gescheiten Kumpel, einen der keine Angst vor mir hat und mir gerne auch mal Paroli bieten darf.

Allerdings mag ich auch keine grünen Jungs, also so alt wie ich sollte mein künftiger Mitstreiter schon sein.

Bärbel hat mir da auch noch so 'nen Waschlappen präsentiert, man o man was soll ich denn mit so 'ner weinenden Memme?

Also, sei ein Mann, oder eine Powerfrau und melde Dich, dann schauen wir mal, ob's mit uns was wird.

Ich freue mich schon auf gaaaaaaanz viele Bewerbungen!

 



21. April 2019

Frohe Ostern

 

Unterm Baum im grünen Gras

sitzt ein kleiner Osterhas`!

Putzt den Bart und spitzt das Ohr,

Macht ein Männchen, guckt hervor.

Springt dann fort mit einem Satz

Und ein kleiner frecher Frettchenfratz

Schaut jetzt nach, was denn dort sei.

Und was ist´s? Ein Osterei!

 

Herzlichst, Euer Alpenfrettchenteam

 

Eure Lieblinge dürfen natürlich auch ein Osterei bekommen. Gesund ist ein rohes Eigelb wöchentlich oder gekochtes Ei kann komplett verfüttert werden.

 

Suchbild

Finde den Osterhasen!



28. Februar 2019

Die Alpenfrettchen trauern

Erst heute kann ich über den Tod von unserer Lucie berichten.

Bisher war es mir kaum möglich über sie zu sprechen oder zu schreiben.

Ich habe nun ihren Nachruf fertiggestellt um ein ganz besonderes Andenken an sie zu schaffen.

Bitte schaltet den Lautsprecher ein, wenn ihr Euch das Video anseht.

 

Eure Bärbel



ALPENFRETTCHEN e.V.

 

Nun ist es endlich soweit

seit dem 6. November 2017 sind wir ein eingetragener Verein.

Vereinsregisternummer: VR 20 11 49 Amtsgericht Kempten
(eingetragen am 06.11.2017)

 

Nach langer Vorbereitungszeit können wir nun unter dem Schutz von Vater Staat unseres Amtes walten.

Vom Finanzamt im Sinne §§51,59,60 und 61 AO als gemeinnützig anerkannt:
Steuernummer: 127/107/01073

 

Vor vier Jahren haben Klaus und ich als private Auffangstation für heimatlose Frettchen begonnen. Aus anfänglich kleinen Einsätzen wurde eine umfangreiche Aufgabe. Immer mehr Anfragen haben uns dazu bewogen unsere private Liebhaberei in eine offizielle Sache zu verwandeln. Zusammen mit fünf  Gleichgesinnten haben Klaus und ich  beschlossen den Verein „Alpenfrettchen e.V.“ zu gründen. Die Erlaubnis nach §11 Abs.1 Nr. 3 Tierschutzgesetz zur Unterhaltung eines Tierheims oder einer ähnlichen Einrichtung
besitzen wir bereits seit 2016.

 

Frettchen sind bei uns Familienmitglieder, wir haben unser Herz an diese wunderbaren Tiere verschenkt. Aus diesem Grund sehen wir unsere Aufgabe darin, nicht nur dafür zu sorgen, dass unsere privaten Kobolde ein artgerechtes Leben führen können, sondern auch Frettchen, die keine Heimat mehr haben oder von Ihren Besitzern nicht mehr gehalten werden können. Wir helfen in gewissem Sinne natürlich auch Menschen, denn sehr oft erhalten wir verzweifelte Hilferufe von Besitzern die unverschuldet, durch schwere Krankheit oder tragische Ereignisse ihre Frettchen abgeben müssen.


Wir können leider nicht alle Anfragen annehmen, denn auch unsere Kräfte sind nicht unerschöpflich. Dazu kommt der ungeheuer hohe finanzielle Aufwand.

 

Wir würden uns sehr über Unterstützung freuen, sei es als Geldspende oder die Übernahme einer Patenschaft für eines unserer Pflegetiere.
Auch Sachspenden nehmen wir sehr gerne an.

Ein besonderer Dank für die tolle Unterstützung gilt unseren Mitgliedern:

Claudia Müller

Katharina W.
Lonny Roppenecker

Martina Ollesch

Simone und Sabrina Hunter

 

Herzlichen Dank Euch allen !

Wir freuen uns auf die kommende Zeit und sagen
danke für Eure Hilfe.

 

Herzlichst Eure Bärbel und Klaus

JUHU MUCK-MUCK

EIN GLÜCKLICHES WUSEL HOLDRIO!



Weihnachten bei den Alpenfrettchen

 

Wir wünschen Euch allen FROHE UND BESINNLICHE WEIHNACHTEN

Oder wie man bei uns sagt:

Länds Chrischtkindle guat kumme und schiene Wiehnächte

 

Ein weihnachtliches Wuselholdrio

Eure Alpenfrettchen

Tonanhänger-Versteigerung

 

Am 06. Oktober 2017 hat uns durch eine Spendenauktion von Claudia der tolle Betrag von 36,- Euro erreicht! Herzlichen Dank an die Mitbietenden und Claudia, die diese wunderschönen Anhänger zu unseren Gunsten und für zwei weitere Frettchenhilfen versteigert hat.


HIER MEHR ERFAHREN:
www.facebook.com/Tonanhanger

Abgabe-Tag

bei den Alpenfrettchen

 

Gleich „sieben auf einen Streich“ konnten wir im September 2017 zu einem neuen Zuhause verhelfen. Das ist immer der schönste Lohn für all unsere Mühen: glückliche neue Besitzer für unsere Wusel, und glückliche Frettchen. Die Bilder sprechen für sich!

Eine wunderschöne Zeit mit den neuen Mitbewohnern und ein langes glückliches Leben im neuen Heim wünschen wir den Besitzern und unseren Alpenfrettchen. Es war ein zauberhafter Nachmittag mit euch.

„Abgabi-Week“

 

Speziell auf Facebook stellen wir euch eine Woche lang, sieben Tage, jeweils um sieben Uhr, unsere derzeitigen Abgabefrettchen vor. Selbstverständlich könnt ihr die Tiere und Gruppen auch hier auf unserer Alpenfrettchen Website unter der Rubrik Zuhause gesucht besichtigen.

HIER MEHR ERFAHREN:
www.facebook.com/Alpenfrettche

Alpenfrettchen meets Schäfchenfretts

 

Zwischen 23.06.2017 und 27. 06.2017 haben wir mit Hilfe von Claudia und ihren Schäfchenfretts sagenhafte 143,- Euro zu Gunsten unserer Notfrettchen bei drei tollen Spendenauktionen erzielen können. Ein herzliches Dankeschön sowohl an Claudia, die uns die hübschen Schäfchen gespendet hat, als auch an die fleißigen und großzügigen Mitbieter!

Frettchen, Frettchen im Allgäu, Allgäu Frettchen, Frettchenhilfe, Notfall Frettchen, Frettchennotfall, Alpenfrettchen, Alpen, Allgäu, Vermittlungstiere, Zuhause gesucht Frettchen, Wir helfen, Wir helfen Frettchen, Frettchen, Tierhilfe, Pflege für Frettchen, Hilfe für Frettchen

HIER KÖNNT IHR UNS DIREKT PER E-MAIL KONTAKTIEREN

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

Telefon: 08321-6929551 (NOTFALLNUMMER – Nur in dringenden Fällen. Nutzen Sie für allgemeine Fragen, Anmerkungen und Anliegen bitte unser Kontaktformular)

info@alpenfrettchen.de

Sie wollen spenden?

 

Bankverbindungen:

Alpenfrettchen e.V. – Sparkasse Allgäu

IBAN: DE 80 7335 0000 0515 5651 90

SWIFT- BIC:  BYLADEM1ALG

 

Oder direkt über PAYPAL: paypal@alpenfrettchen.de

AUCH AUF FACEBOOK