Frettchenhilfe im Allgäu

AKTUELL

Diese Seite befindet sich noch im Umbau und ist noch nicht vollständig

NEUIGKEITEN

10.10.2020

ZUHAUSE GESUCHT

Udo + Ida + Simsa


10.10.2020

ZUHAUSE GEFUNDEN

Sly + Cujo + Chucky + Tweek + Otis


10.10.2020

ZUHAUSE GEFUNDEN

Ruby


10.10.2020

ZUHAUSE GEFUNDEN

Lilo + Mathilda + Stitch(II)


03.09.2020

REGENBOGEN

Metti


30.08.2020

SENIOREN-& PFLEGEHEIM

Jerry


30.08.2020

SENIOREN-& PFLEGEHEIM

Barney


30.08.2020

ZUHAUSE GESUCHT

Sly + Cujo + Chucky + Tweek + Otis


30.08.2020

ZUHAUSE GESUCHT

Charly (II)


30.08.2020

SENIOREN-& PFLEGEHEIM

Balduin + Emilio + Maggy  Update


16.08.2020

ZUHAUSE GESUCHT

Ruby


16.08.2020

ZUHAUSE GESUCHT

Lilo + Mathilda + Stitch (II)


14.07.2020

ZUHAUSE GEFUNDEN

Bunny


14.07.2020

ZUHAUSE GEFUNDEN

Mia (II)


08.04.2020

CORONAVIRUS

Frettchen machen nicht krank (siehe unten)




                                                                                                                         


 


CORONAVIRUS (COVID-19)

(08.04.2020)

Hallo liebe Frettchenhalter,

da ich zur Zeit immer wieder auf die Übertragung von Covid-19 von Tieren auf Menschen angesprochen werde, hier nun einige Infos, bzw. Richtigstellungen.

Unsere Haustiere können Euch nicht mit dem Virus anstecken!

Es gibt aber Vermutungen, dass eventuell eine Übertragung von Menschen auf Frettchen möglich sein könnte. Frettchen sind nicht die Träger, die das Virus an Menschen weitergeben, es ist andersherum, der Mensch kann evtl. seine Frettchen anstecken. Dies ist aber noch nicht mit 100% Sicherheit erwiesen.

Richtig ist, dass Frettchen in der Forschung zur Findung eines Impfstoffes ihre Gesundheit und ihr Leben für uns Menschen opfern!!!

Wer seine Tiere in der jetzigen Situation „entsorgt“ , hat nicht verstanden, dass nicht die Tiere uns krank machen, sondern wir die Tiere. Der Grund allen Übels ist wie so oft der Mensch!
Anstatt Angst vor einer Ansteckung durch ein Tier zu haben, sollten wohl lieber die geliebten Handys, Smartphones usw. entsorgt werden, denn diese Geräte sind Bakterien- und Virenschleudern hoch drei.
Ihr seid einkaufen, fasst alle möglichen  Oberflächen an, tragt Handschuhe, evtl. auch einen  Mundschutz, da klingelt das mobile Teil. Was macht ihr, ihr geht ran, verbreitet also all die Viren und Bakterien schön auf Eurem Handy und in Eurem Gesicht. Ich für meine Person desinfiziere täglich mein Handy, vor allem aber wasche ich mir nach dem Einkauf gründlich die Hände und wenn ich meine Einkäufe aufgeräumt habe, wasche ich sie nochmal.

Übrigens, wir kommen hier super klar, auch wenn ich nur alle 10 Tage die nötigsten Besorgungen mache, ansonsten bleibe ich einfach „zuhause“. Mein Mann geht täglich zur Arbeit, in seiner Abteilung arbeiten von sonst 20 Mitarbeitern zur Zeit nur 5, sie haben sich so im Raum verteilt, dass der Abstand groß genug ist.

Alle, die im Einzelhandel, in Lieferdiensten und in sozialen Berufen arbeiten, diese Menschen hätten bedeutend mehr Grund, sich zu fürchten. Vor allem, weil es so viele unsoziale Menschen gibt, die keinerlei Rücksicht nehmen. Danke an alle, die uns so tapfer versorgen!

Gebt bitte Eure Tiere nicht ab, sie schaden Euch nicht!!!

Eure Bärbel und Klaus mit den Alpenfrettchen

 
E-Mail
Karte
Infos